Mit einem Schulfest läuteten die Hansa-Realschüler die letzte Schulwoche ein. Sportliche Aktivitäten standen dabei in diesem Jahr im Mittelpunkt.
Welche Aktivitäten wünscht Ihr, was könnt ihr selbst anbieten? Mit diesen Fragen startete die Vorbereitung des diesjährigen Schulfestes vor geraumer Zeit. Gemeinsam mit der SV wurde in der Schulgemeinde beraten, wie das Angebot in diesem Jahr aussehen sollte. Mit einer Hüpfburg für jüngere Gäste, auf der aber auch ältere Spaß hatten, und einem Profi-Soccer-Feld vom Fußballverband war der Westschulhof gut bestellt. Wer weniger Aktivität wünschte, konnte beim Krocket, beim Tischkickerturnier oder auch bei einem Bobbycar-Zeitfahren teilnehmen. Die Halle stand für kleine Spiele und Volleyball sowie für Streetball zur Verfügung. Für die Versorgung der Schüler sorgten die Klassen selbst mit eine Grillstand, einem Getränkestand sowie süßen Angeboten mit Waffeln, internationalen süßen Spezialitäten und Crêpes, aber auch Cocktails. Für die passende Musik sorgte Kenny Cromwell aus der Klasse 9c, der einmal mehr erfolgreich als DJ agierte.  Und wer noch keinen Computer besaß, konnte bei einer Altrechnerbörse für kleines Geld einen Rechner mit den wichtigsten Grundfunktionen erwerben.