Selbstbewusstsein als Theaterthema an der Hansa Ensemble SAKRAMO begeistert Achtklässler

 Spannend erzählte das Stück „Püppchen“ die Geschichte von Lena und Shirin, die ihre persönlichen Probleme nicht lösen können und in Essstörungen rutschen. Susanne Hocke und Marion Gerlach-Goldfuß, beide ausgebildete Schauspielerinnen und Expertinnen im Bereich der Theaterpädagogik, brachten das Thema mit einer lebhaften Darstellung auf die Bühne. Will ich ein Püppchen werden, das hübsch aussieht, aber emotional am seidenen Faden hängt? Wie gehe ich mit den Anforderungen der Gesellschaft um ohne zu zerbrechen? Was macht mich aus? Spielerisch zeigten beide Akteurinnen auch die Reaktion der Freunde, die die Veränderung bemerken und ein verändertes Verhalten und ein eher lustloses Leben der Freundinnen beobachten. Den Weg zu einem erstarkten Selbstbewusstsein zu finden, lag dabei der Theatertruppe besonders am Herzen. “Ich sag dir: Jeder kann was!“ war eine wichtige Erkenntnis, auf der die Akteure aufbauen konnten. Dass in jedem etwas steckt, das ihn einzigartig macht, war daher die zentrale Botschaft der Aufführung. Von den im Schnitt vierzehnjährigen Hansa-Realschülern wurde die Aufführung, die von der AOK finanziert wurde, interessiert verfolgt. Gut gelungen war aus schulischer Sicht die Nachbesprechung in den Klassen, bei der im Stuhlkreis wichtige Aspekte des Stücks und Tipps, um besser für sich einstehen zu können, im Zentrum standen.

 

Interessante Links

Das Land NRW bietet ein besonderes Portal
für die Berufsausbildung an.

·         Ausbildung beim Land

·         Studieren beim Land

·         Karriere nach dem
          Studium

·         Stellenmarkt.NRW

Adresse: www.karriere.nrw