Startseite

"Deeskalationstraining" an der Hansa

Gleich für alle Klassen der Jahrgangsstufen 7 und 8 organisierte die Hansa-Realschule mit externen Trainern ein Sozialtraining. Wie gehen wir miteinander um? Wie nehmen wir andere Schüler wahr? Wie können wir unser Team stärken? Wie verbessern wir unsere Wahrnehmung? 

Diese und viele andere Fragen zur Teamentwicklung stellten die die Klassen gemeinsam mit ihren Trainern an zwei Unterrichtstagen pro Klasse. Dabei war die Veranstaltung  alles andere als ein Theorieseminar. Mit vielen Übungen und Spielen, die anschließend in ihrer Umsetzung reflektiert wurden, kamen die Schülerinnen und Schüler der Beantwortung der eingangs genannten Fragen immer näher. Spiel und Spaß standen dabei ebenfalls im Mittelpunkt. 

Abschluss der Klassen 10

Erst das Vergnügen auf dem Schulhof, dann der offizielle Akt und dann wieder das Vergnügen bei einer großen Abschlussparty.

Als "traditionell" gilt an der HRS mittlerweile der Ahoi-Tag, bei dem sich die Zehntklässler von den anderen Schülern verabschieden. Auch in diesem Jahr hatten sie sich viele Spiele mit den Lehrern ausgedacht. 

Beim anschließenden offiziellen Akt boten die Schülerinnen und Schüler ein buntes Rahmenprogramm.

 

Letztes großes Sportfest an der Hansa-RS         

 Mit dem Abgang der Klassen 10 besuchen noch 134 Schülerinnen und Schüler die Hansa-Realschule. Anlässlich eines Sportfestes kamen die sportbegeisterten Jungen und Mädchen in dieser Gruppengröße ein letztes Mal in der Turnhalle zu sportlichen Wettkämpfen zusammen. Nach intensiver Vorbereitung der Klassen setzten sich die Mädchen der Klasse 8b beim Fußballturnier durch, während die Jungen der Klasse 8a erfolgreich waren. Bei dem Basketballturnier der 9. Klassen waren die Mädchen der 9b erfolgreich. Nur mit einem Gegenkorb erwies die Klasse 9c eine überragende Leistung bei den Basketballmannschaften bei den Jungen. 

 

Berlin-Fahrt für die Klassen

Gleich drei Klassen machten sich auf den Weg nach Berlin, um die Hauptstadt bei Tag und Nacht zu erleben. Der Besuch des Bundestages stand dabei für den ersten Tag auf dem Programm. Als aufregender Besuchspunkt galt für die Schüler auch das alte DDR-Gefängnis für politisch Verfolgte: die Gedenkstätte Hohenschönhausen. Ein ehemaliger Insasse führte die Schülerinnen und Schüler durch das Stasi-Gefängnis und ließ einen tiefen Einblick in die damaligen Verhältnisse in der DDR zu. Vielen Schüler lief ein Schauer über den Rücken, als die Räume und die Tagesabläufe in dem Gefängnis eindrucksvoll dargestellt wurden.

Natürlich durfte auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Mit dem Besuch der Disco Matrix bzw. der Bluemann-Group konnten abendliche Highlights gesetzt werden: Höhepunkt dabei sicherlich der Auftritt eines Mitschülers auf der Bluemann-Group-Bühne, den er selbst sein Leben lang nicht vergessen wird.

Hier einige Eindrücke:
 

 

Interessante Links

Das Land NRW bietet ein besonderes Portal
für die Berufsausbildung an.

·         Ausbildung beim Land

·         Studieren beim Land

·         Karriere nach dem
          Studium

·         Stellenmarkt.NRW

Adresse: www.karriere.nrw