Unser Team

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler.          

Mein Name ist Dörthe Radtke und ich arbeite als Diplom-Sozialarbeiterin/-pädagogin bei der Stadt Soest. Neben meiner beruflichen Tätigkeit an der Hansa-Realschule bin ich als Schulsozialarbeiterin für drei weitere städtische Schulen zuständig. 

Schulsozialarbeit 

  • … ist ein neutrales Bindeglied zwischen Lehrer/-innen, Schüler/-innen und Eltern.
  • … fungiert als Beistand und Vermittler.
  • … soll eine soziale Einbindung in die Schule ermöglichen.
  • … bietet Unterstützung und Begleitung über die Schule hinaus.

Schulsozialarbeit hat viele Funktionen und Aufgaben und arbeitet präventiv, integrativ und intervenierend. 

Ich berate Sie/Euch bei schulischen, familiären und persönlichen Problemen sowie bei Bedarf auch bei Fragen rund um das Bildungs- und Teilhabepaket  Gegebenenfalls unterstütze ich Sie auch bei der Weitervermittlung an andere Fachdienste.

Persönlich zu erreichen bin ich in der Regel mittwochs vormittags im Raum 1.1.2.29 (vorletzter Raum 1. Etage Ost).

Alle Gespräche sind vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht!

 

 

 

 

Lehrer Dominik Kruppa verstarbt an einer schweren Krankheit

Am 1.2. ist unser lieber Kollege Dominik Kruppa einer schweren Krankheit erlegen. Herr Kruppa war ein bei Schülern, Eltern und Kollegen gleichermaßen beliebter Kollege. Mit seinem Engagement und seiner sehr freundlichen Art hat er unser Schulleben bereichert. Sein pädagogischer Sachverstand zeigte sich in vielen Arbeitsfeldern. So leitete er die Streitschlichtung und war Mitglied der Arbeitsgruppe, die das Konzept für die Sekundarschule entwarf. In seinen Fächern Deutsch, Geschichte, Politik und Technik lebte er mit seiner Orientierung an offenen Unterrichtskonzepten einen sehr schülernahen Unterricht. Wir werden ihn immer gut in Erinnerung behalten. 

Toller Erfolg der Fußball nach einem spannenden Turnier in eigener Halle

Ein spannendes Fußballturnier erwartete die Hansa-RS-Schüler in der eigenen Halle. Im Spielmodus "jeder-gegen-jeden" zeigte das Team der Schule eine Spitzenleistung. Spannend war  in der Zwischenrunde das Spiel gegen die Christian-Rohlfs-RS. Trotz drückender Überlegenheit führte der Gegener 2:1. Jede Menge Chancen und auch zwei Pfostenschüsse, es schien einfach nicht möglich den Ball ins Tor zu bringen. Dann kam die umjubelte Erlösung mit zwei schnellen Toren für die Hansa. Im Endspiel konnte sich die Mannschaft  dank einer starken Teamleistung gegen das Convos durchsetzen.

Mit einer mehrstufigen Feierlichkeit verabschiedeten sich die Zehnklässler von der Schule.

Beim "Ahoi-Tag" bereiteten die Schüler ihren jüngeren Mitschüler so manche Überraschung. Es dauerte eine knappe Schulstunde bis die Schüler der übrigen Klassen sich durch die gut organisiert aufgestellten Barrikaden gearbeitet hatte, sehr zur Freude der Zehntklässler. Dass dabei nichts zu Bruch ging, war für die Schüler wichtig. Die Spiele auf dem Schulhof ließen dann die Lehrer ins Schwitzen kommen. 

Bei der Zeugnisübergabe musste die Gruppe aufgrund der vielen Schüler in die Turnhalle ausweichen. Dafür wurde extra eine transportable Bühne organisiert und geschmückt. Mit vielen guten Abschlüssen, davon mehr als 50 Prozent mit dem Qualifikationsvermerk für die gymnasiale Oberstufe, konnten sich die Schüler über den Erfolg freuen. 

Besondere pädagogische Vorhaben


Die Hansa-RS hat in den letzten Jahren schrittweise weitere pädagogische Themen bearbeitet und Konzepte entwickelt. Jüngstes Projekt sind die Sporthelfer, die den Pausensport bzw. das Kickern während der Pausen begleiten. Wie auch die Streitschlichter arbeiten sie unter der Leitung von Tobias Huth, der auch beim Antimobbing-Konzept der Hauptansprechpartner ist.

In den letzten zwei Jahren konnten wir in Kooperation mit dem Jugendamt weitere Projekte für verschiedene Jahrgangsstufen erproben und in unser Programm übernehmen.

Der Bereich des Gottesdienstes wird neben den regulären Schulgottesdiensten um kleine Morgenandachten erweitert, die unter Leitung von Frau Sluimann gemeinsam mit einer kleinen Schülergruppe vorbereitet werden.